Einbruchschutz für Immobilien – darauf kommt es an

Sich in den eigenen vier Wänden geborgen und sicher fühlen, ist ein wichtiges Element der Lebensqualität. Mit einem zuverlässigen Einbruchschutz verhindern Sie nicht nur präventiv und effizient, dass sich Unbefugte Zutritt zu Ihren privaten Bereichen verschaffen, sondern investieren gleichermaßen in das Gefühl von Sicherheit und Komfort. Moderne Alarmanlagen, verstärkte Türen und Fenster oder Überwachungstechnik – wie lässt sich der Einbruchschutz gestalten und worauf sollten Sie dabei achten?

 

 

Das Wichtigste zum Einbruchschutz

  • Mit einem Einbruchschutz schaffen Sie eine physische Barriere zwischen dem Einbrecher und Ihrem Zuhause.
  • Ziel ist es, den Zutritt zu erschweren, sodass der Einbruchsversuch abgebrochen wird.
  • Einbruchschutz kann direkt in die Neubauplanung einfließen, lässt sich aber auch einfach nachrüsten.

Was bedeutet Einbruchschutz für Immobilien?

Der Einbruchschutz bezeichnet im Prinzip alle Maßnahmen und Technologien, die darauf ausgelegt sind, Innenräume von Gebäuden vor dem Zutritt Unbefugter zu schützen. Der Begriff umfasst sowohl physische Barrieren wie robuste Türen und Fenster als auch elektronische Sicherheitssysteme wie Alarmanlagen und Überwachungskameras. Das Ziel eines jeden Einbruchschutzes ist es, potenzielle Einbrecher abzuschrecken, den Zugang zu erschweren oder auch einen Einbruchsversuch schnell zu erkennen und zu melden. Mit allen Methoden, die Sie nutzen, tragen Sie im Wesentlich zur Sicherheit und zum Schutz Ihres Eigentums, aber auch der Bewohner bei.

 

 

Warum ist der Einbruchschutz so wichtig?

In erster Linie ist ein zuverlässiger Einbruchschutz wichtig, um Eigentum zu schützen. Eine gut gesicherte Immobilie schreckt Einbrecher meist schon allein durch das Vorhandensein von Sicherheitssystemen ab. Je länger ein Einbruchsversuch dauert, umso höher steigt für den Einbrecher das Risiko, entdeckt zu werden. Hochwertige Sicherheitstechnik suggeriert bereits, dass der Aufwand und das Risiko, entdeckt zu werden, zu hoch sind, sodass dieser bestenfalls von vornherein davon ablässt. Aber selbst, wenn ein Einbruchsversuch tatsächlich stattfindet, kann ein qualitativer und durchdachter Einbruchschutz eine Barriere darstellen, die Sie neben einem finanziellen Schaden auch vor dem Verlust des Sicherheitsgefühls bewahren kann.

Oder andersherum, das Wissen, dass das eigene Zuhause gut gesichert ist, schafft ein Gefühl der Sicherheit und des Wohlbefindens. So wird selbst die Fahrt in den Urlaub wesentlich entspannter. Wussten Sie, dass ein entsprechender Einbruchschutz sogar Vorteile bei manchen Versicherungen mit sich bringt? Die geringere Risikostufe bei gut gesicherten Immobilien veranlasst manche Versicherungsgesellschaften dazu, Rabatte anzubieten. So können sich die Investitionen mittel- bis langfristig amortisieren.

Denken Sie auch immer daran, dass es mit dem Kauf und der Installation nicht getan ist. Ferner ist es elementar, dass Sie Ihre Schlösser, Sicherungen und Co. regelmäßig überprüfen und ggf. erneuern. Verfolgen Sie immer einen ganzheitlichen Ansatz beim Einbruchschutz.

 

 

6 Tipps für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Wie aber sieht nun ein guter Einbruchschutz aus und worin lohnt es sich wirklich zu investieren? Mit unseren nachfolgenden 6 Tipps sind Sie im Hinblick auf die Ausrüstung gut aufgestellt.

Sicherheitsschlösser und verstärkte Türen

Ein hochwertiges Sicherheitsschloss und eine robuste Tür sind die erste Barriere gegen Einbrüche. Achten Sie darauf, dass die Türen aus starkem Material gefertigt und mit Sicherheitsschlössern ausgestattet sind, die nicht so leicht aufgebrochen werden können. Zusätzliche Maßnahmen wie Querriegel oder Mehrpunktverriegelungen erhöhen maßgeblich den Schutz und machen Türen nahezu aufbruchsicher.

Fenstersicherungen

Fenster sind oft die größten Schwachstellen, besonders im Erdgeschoss. Versehen Sie Ihre Fenster mit Zusatzschlössern oder speziellen Sicherheitsriegeln. Überlegen Sie sich auch, bruchsicheres Glas oder Sicherheitsfolien einzusetzen, die das Glas widerstandsfähiger gegen Einbruchsversuche machen.

Alarmanlagen

Eine technisch moderne Alarmanlage schreckt nicht nur potenzielle Einbrecher ab, sondern alarmiert Sie auch im Falle eines Einbruchs. Moderne Systeme bieten Funktionen wie Bewegungsmelder, Tür- und Fenstersensoren sowie Rauch- und Kohlenmonoxidmelder. Viele Systeme ermöglichen zudem eine Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone. So können Sie ohne Verzögerung reagieren, auch wenn Sie gerade unterwegs sind.

Bewegungsmelder und Außenbeleuchtung

Installieren Sie Bewegungsmelder, die Lichter einschalten, wenn sich jemand Ihrem Haus nähert. Dies erhöht nicht nur die Sicherheit, da Nachbarn etwa direkt aufmerksam werden, sondern bietet auch Komfort, wenn Sie später am Abend bei Dunkelheit nach Hause kommen.

Überwachungskameras

Kameras, die am Haus angebracht sind, können Einbrecher ebenso abschrecken. Moderne Überwachungskameras bringen Funktionen wie Nachtsicht, Bewegungserkennung und die Möglichkeit mit, Bilder direkt auf Ihrem Smartphone oder Computer anzusehen. Achten Sie hierbei nur auf bestehende Richtlinien zur Datenschutzverordnung.

Sicherheitsbewusstsein

Erinnern Sie jeden Bewohner daran, alltägliche Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen, wie das Verriegeln von Türen und Fenstern, bevor und nachdem Sie das Haus verlassen. Seien Sie vorsichtig mit Informationen, die Sie in sozialen Medien teilen, insbesondere in Bezug auf Ihre Abwesenheit von zu Hause. Nutzen Sie außerdem Zeitschaltuhren für Lichter und Radios, um den Anschein zu erwecken, dass jemand zu Hause ist, auch wenn Sie verreist sind.

 

 

Ihre Sicherheits-Beratung durch einen Profi

In Bezug auf das durchaus komplexe Thema des Einbruchschutzes sollten Sie sich vorab bei einem Experten informieren. Dieser kann Sie umfassend zu maßgeschneiderten Lösungen für Ihre Immobilie beraten. Auch die ImmobilienberaterInnen von iad unterstützen Sie gerne bei diesem Thema. Sollten Sie bei der Suche nach einem Objekt bereits im Vorfeld großen Wert auf eine Ausstattung mit effektiven Sicherheitsmaßnahmen legen, finden unsere Profis entsprechende Immobilien für Sie. Ebenso erhalten Sie in Ihrem zukünftigen Zuhause auf Wunsch eine zuverlässige Unterstützung, um diese einfach nachzurüsten. Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu ihrem iad Berater oder ihrer Beraterin in der Nähe auf.

 

 

Inhalt des Beitrags

Kaufen, verkaufen oder vermieten Sie Ihre Immobilie mit iad

Dank unabhängiger Immobilienberater in ganz Deutschland begleitet iad Sie bei allen Schritten Ihres Projekts.

iad De mobile